Microsoft bietet Windows 10 im ersten Jahr nach Erscheinen kostenlos allen Besitzern von Windows 7 und 8.1 (ausgenommen Enterprise-Editionen sowie RT). Nun wird klarer, wie das Upgrade ablaufen soll und was Windows 10 für Nicht-Upgrade-Berechtigte kostet steht auf heise-online

 

Seit April verteilt Microsoft als automatisches Update das Paket mit der Nummer 3035583. Laut Beschreibung bietet es "zusätzliche Funktionen für Windows Update-Benachrichtigungen", doch schon beim Erscheinen im April war schnell klar, dass es stattdessen ein Windows-10-Downloader ist.

Dies wird nun aktiv und bietet auf vielen, aber noch nicht auf allen PCs mit Windows 7 und 8.1 die kostenlose "Reservierung" von Windows 10 an. Ausgenommen sind die Enterprise-Editionen, für die das Upgrade nicht kostenlos sein wird, sowie RT, für das es kein Upgrade geben wird.